Recent Posts

Wahrheit ohne Krise
Die Sicht der Russischen Orthodoxen Kirche

Liegt im Osten die letzte Festung Gottes? Sitzt im Westen die »Industrie der Unzucht«? Wahr ist, dass die Spannungen zwischen Russland und der westlichen Welt in religiösen Fragen noch größer sind als in politischen. Während große Teile Europas ihre christlichen Wurzeln preisgeben, wurden in Russland nach dem Untergang des Kommunismus 26 Jahre lang jedes Jahr eintausend Kirchen neu errichtet oder wiedereröffnet – drei Kirchen pro Tag. Während die Europäer nationale, kulturelle, religiöse und sogar geschlechtliche Identitäten überwinden wollen, während sie ihre ethischen Grundlagen negieren und einen bedrohlichen demografischen Niedergang erleiden, erlebt Russland eine einzigartige Renaissance des Christentums. mehr ...

Ende ohne Grenzen

Die Ideologie der Willkommenskultur

26 Jahre nach der Wiedervereinigung öffnet Deutschland im Sommer 2015 erneut seine Grenzen - mit ebenso epoche-machenden Folgen wie im Jahr 1989. Doch was beim Fall der Mauer Hoffnung machte auf eine Rückkehr zum Eigenen, überschlägt sich nun zu einer Veräußerung desselben. Das »Nie wieder Deutschland!« der Linken aus jener Zeit klingt nach, wenn man nun auf das Deutschland der Gegenwart blickt: Staat ohne Grenzen, Proberaum von no-border-Träumen, Weltgenesungswerk. Wirklich niemand mehr hat noch die Absicht, eine Mauer zu bauen. mehr ...

Aus unserem Programm