Sergio Romano

Brief an einen jüdischen Freund

Sergio Romano, ein in Italien sehr bekannter Publizist, wurde 1929 in Vicenza geboren und war u. a. von 1985 bis 1989 Botschafter in Moskau. Sein "Brief an einen jüdischen Freund" besteht aus meisterhaften Skizzen zur neueren Geschichte des Judentums.

Er erschien 1998 in Italien und löste dort eine lebhafte Debatte aus. Romano fragt nach dem Ort, den der Holocaust künftig in der Menschheitsgeschichte einnehmen soll. Er sieht in dessen religiöser Überhöhung die Gefahr, daß es in Reaktion darauf zu neuem Antisemitismus, mithin zu einer neuen Bedrohung des Judentums kommen könnte.
Fadenheftung, Leseband Schutzumschlag, 240 Seiten
ISBN: 978-3-938844-07-6

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

15,00 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei