Vom Klimawandel zu Corona

Mit System in die Unfreiheit
Gebundene Ausgabe. 304 Seiten. Mit Leseband
ISBN:
978-3-948075-99-6
Erschienen:
2021
Auf Lager
SKU
7948075996
27,00 €
Inkl. 7% MwSt. , kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands
Lieferzeit:
2 - 3 Werktage

Corona, Klimawandel und „Great Reset“: diese drei Phänomene dominieren die politischen Debatten unserer Zeit. Aufgenommen hat diese Erzählstränge der Diplom-Geologe Marc Krecher. Nicht nur haben alle drei - als Spielarten einer post-modernen, post-faktischen und misanthropen Systemtheorie - die gleichen Wurzeln, sie alle weisen auch auf dasselbe Ziel: eine „bessere“ Welt. Sicherheit, Nachhaltigkeit, Solidarität heißen die neuen obersten Werte. Hygiene und CO2-Neutralität statt Freiheit und Demokratie? Virologen, Klimaforscher und Politiker schüren mit immer neuen, immer drastischeren Bedrohungsszenarien Angst vor der Zukunft und empfehlen nie dagewesene Eingriffe in unser aller Leben, um nichts weniger als die Welt zu retten - darunter macht man es heute nicht mehr. Den erklärten „Sachzwängen“ soll alles weichen - Freiheit, Grundrechte, ökonomische Vernunft, Logik. Ergebnisoffene Debatten über die genannten Problemfelder hat DIE Wissenschaft voreilig für beendet erklärt. Auf den modernen Dogmatismus folgt blinder politischer Aktionismus - immer muss schnell gehandelt werden, immer sind die vorgeschlagenen Maßnahmen alternativlos. Nie wird in den Debatten über globale Erwärmung oder die Pandemie-Bekämpfung innegehalten und gefragt: Was, wenn wir uns irren? Krecher sieht die Zeit zum Nachdenken und zur Umkehr gekommen. Beim Leser hinterlässt der Autor nicht zuletzt eins: ein bitteres Schmunzeln über die Hybris des Menschen, über den fast kindischen Trotz, mit dem Einige an der Spitze die Geschicke der Menschheit lenken und die Kräfte der Natur bändigen wollen. 

Marc Krecher, Jahrgang 1968, in Duisburg geboren, aufgewachsen zwischen Ruhrgebiet und Münsterland. 1988 Aufnahme eines Chemie-Studiums in Freiburg, 1990 Wechsel zum Geologie-Diplomstudiengang; 1993/94 DAAD-Stipendiat an der Universität Parma, Italien. Abschluss zum Dipl.-Geologen im Jahr 1996. Danach folgte in Verbindung mit der Universität Parma bis 1998 ein Forschungsaufenthalt in Spanien. Im Vordergrund stand dabei die Geologie von Flussablagerungen und Küstensedimenten. Nach einer Zwischenstation in München als Umweltgeologe folgte 2003 das...
Mehr zum Autor, weitere Veröffentlichungen
An diesen Artikeln könnten Sie auch interessiert sein:
  1. 7948075231_image_7948075231_1.jpg
    Lebenswende
    27,00 €
    Inkl. 7% MwSt. , kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands
  2. 7948075095_image_7948075095_1.jpg
    Rückblick auf die Natur
    40,00 €
    Inkl. 7% MwSt. , kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands
  3. 7948075965_image_7948075965_1.jpg
    Das Reich der großen Lüge
    23,00 €
    Inkl. 7% MwSt. , kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands