Manuscriptum

Manuscriptum ist von der Entstehung her (und war bis 2008, als beider Wege sich trennten) der Manufactum-Begleitverlag. Warenkunde, Lebenspraxis, Landwirtschaft, Garten, Handwerk sind seine Themen.

Artikel 1 auf 10 von 45 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Chiara Giannini / Matteo Salvini

    Ich bin Matteo Salvini

    Das Skandalbuch aus Italien zum ersten Mal auf deutsch: Matteo Salvini zu den aktuellen politischen Fragen Italiens und Gesamteuropas. Jetzt versandkostenfrei vorbestellbar! Als Vorbesteller bei Manuscriptum erhalten Sie das Buch garantiert zum Erscheinungstermin! «Die Entwicklungen in Italien bleiben spannend. Wer sie verstehen will, kommt an diesem Band nicht vorbei.» Junge Freiheit Mehr zum Thema können Sie hier lesen... mehr dazu
    15,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Sebastian Hennig

    Nie zweimal in denselben Fluss

    Die Berichterstattung zu Björn Höcke besteht überwiegend aus Meinungen über ihn. Äußerungen von ihm sind den Medien eher selten zu entnehmen. Wenn es dann doch geschieht, werden seine Worte nur ausschnittsweise mit skandalisierender Absicht wiedergegeben. Derart wie ein bedrohliches Phänomen analysiert, kommt er als eigenständiger Autor seiner Äußerungen nicht in Betracht. Er dient nur als die harte Kante, an der die gegen ihn ausgesandten Signale zur Resonanz kommen. Keinesfalls soll er als Sender eines eigenen Programms wahrgenommen werden. Vorliegendes Buch korrigiert das Missverhältnis, indem es Björn Höcke selbst ausführlich zu Wort kommen läßt. Seine Auffassung von den gegenwärtigen Verhältnissen ist dargelegt im Gedankenaustausch mit dem Künstler und Publizisten Sebastian Hennig. Beide Gesprächsteilnehmer gehören dem gleichen Jahrgang an, verlebten jedoch ihre Kindheit und Jugend in getrennten deutschen Teilstaaten. Die während eines Jahres geführten Gespräche spiegeln damit zugleich die Empfindungen einer Generation wider, die unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung ihr Berufsleben angetreten hat. Wir erfahren zugleich, welche politischen Ziele Björn Höcke verfolgt und welche Vorstellungen von der Welt er hegt. Darüber hinaus vermittelt das Gespräch einen Eindruck von der Person hinter dem diffamierten Politiker, zeigt auf welchen Erfahrungen und Erlebnissen seine Einsichten gegründet sind. Sonderseite: Das Höcke-Buch und die Presse. mehr dazu
    18,90 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Frank Sämmer - Die Ankunft der Muskazinenritter

    Ein Ausblick auf den nächsten Künstler in der Manuscriptum-Galerie.
    Dieses Buch erschien in einer streng limitierten Auflage anlässlich der Austellung
    Die Muskazinenritter 2. bis 30. September 2018 in der Galerie Peter Tedden, Düsseldorf
    Wir haben 60 Exemplare dieses exklusiv bei Manuscriptum erhältlichen Buchs auf Lager. mehr dazu
    22,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Thor Kunkel

    Subs

    Wohl situiert und frei von allen Sorgen leben die Rechtsanwältin Evelyn und ihr Mann Claus, ein Schönheitschirurg, in einer Villa im Grunewald. Ihr privilegierter Alltag nimmt jedoch eine neue Wendung, als die polnische Haushaltshilfe spurlos verschwindet. Auf Claus‘ ironisch-anzügliche Stellenanzeige melden sich nicht nur überqualifizierte Akademiker, sondern auch Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge, die sich dem Ehepaar tatsächlich als Sklaven anbieten. Sie sind die »Subs«, moderne Leibeigene, Haushaltsklaven vom Balkan, die ihren Herren vollständig untergeben sind. Die Unterwerfung erfolgt aus freien Stücken, denn die modernen Sklaven ziehen das Leben im luxuriösen Umfeld der staatlichen Fürsorge vor. Mit der ständigen Dienstbereitschaft der Untergebenen steigen auch die Ansprüche ihrer Herren. In der hedonistischen »Gated Community« der Hauptstadt ist erlaubt, was man sich leisten kann. Doch als für den Bau eines Schwimmbads im Garten der Villa ein Heer von illegalen Arbeitskräften angeheuert wird, verwandelt sich das Grundstück in ein Flüchtlingscamp. Es kommt es zu Konflikten in der »Solidargemeinschaft nach römischem Vorbild«.

    Erfahren Sie mehr über das Buch von Thor Kunkel und den Film HERRLICHE ZEITEN

    mehr dazu
    19,80 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Rickmer Stohp

    Der Oeschberg-Palmer-Obstbaumschnitt

    Wozu Obstbaumschnitt? Obstbäume sind Kulturpflanzen; würden sie nicht gepflegt, wachsen sie wie ein Strauch mit überhängenden, auf den Boden reichenden Zweigen. Junges Holz wächst nur an der Peripherie und eine undurchdringliche Krone mit wenig Stabilität, vielen kleinen Früchten und einer geringen Lebensdauer entsteht. Der Öschberg Palmer Schnitt wurde aus der Not geboren. In den 30ern des letzten Jh. war die Schweiz von dem Ziel der Selbstversorgung mit Obst weit entfernt – mit ein Grund war der ungenügende Pflegezustand der bäuerlichen Streuobstanlagen. Hans Spreng von der kantonalen Obstbauschule in Öschberg entwickelte vor diesem Hintergrund eine rationelle Schnittmethode, welche die Anwender in die Lage versetzen sollte zeitsparend und trotzdem naturgemäß Obstbau zu betreiben. Helmut Palmer, Obstbauexperte aus dem schwäbischen Remstal, brachte diese Technik aus seiner Lehrzeit in der Schweiz nach Baden-Württemberg. Er entwickelte diese Methode weiter und sorgte, gegen massiven Widerstand der institutionellen Obstbauberatung, für die Verbreitung dieser Art des Obstbaumschnitts.
    Die Vorteile des Öschberg Palmer Schnitts liegen in der leichten Erlernbarkeit durch immer die gleichen Zuordnungen für jede Baumart und jedes Lebensalter und dem geringeren Schnittaufwand. »Nicht „viel Holz, viele Früchte“ , sondern „wenig Äste, viel Licht, gute Qualität“. Unsere Broschüre faßt wichtige Informationen zum Oeschberg-Palmer-Schnitt und zu den notwendigen Werkzeugen zusammen und dient, aufgrund des robusten Papiermaterials und der kompakten Abmessungen, auch als handlicher Begleiter auf der Streuobstwiese.

    mehr dazu
    6,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Otto Schmeil

    Tier- und Pflanzenkunde im Set

    Wer in den 50er und 60er Jahren zur Schule ging, kennt den „Schmeil“ als eines der wenigen Lehrbücher, die man freudig und freiwillig zur Hand nahm. Es bot im Fach Biologie – vor dessen molekularer Wende – Naturkunde, also jene botanischen und zoologischen Grundkenntnisse, die einem nicht nur bei Klassenarbeiten, sondern auch im Leben zugute kamen, indem sie etwa halfen, bei Streifzügen durch Wald und Feld Karnickel und Hase, Reh und Hirsch und Johannis- und Jakobskreuzkraut zu unterscheiden. Das tat es mit System, verständlich und einer Fülle von zeichnerischen, kolorierten Illustrationen, die seine Lektüre allein zu einer aufregenden Wanderung machten. Neuauflage der Ausgabe von 1974. mehr dazu
    36,50 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Friedrich Boas

    Zeigerpflanzen

    Neudruck der Ausgabe von 1958 Zeiger- oder Indikatorpflanzen der Wildflora sind von größter praktischer Bedeutung für die landwirtschaftliche und gärtnerische Arbeit. Sie charakterisieren ihren Standort nahezu unfehlbar und geben Auskunft über den Reaktionszustand des Bodens, seine Struktur, besonders den Feinbodenanteil und den Garezustand, den Nährstoffgehalt, die Wasser- und Wärmeführung, die Entwicklungsmöglichkeiten des Bodens und seine Eignung für bestimmte Fruchtarten und Bewirtschaftungsformen. Der »Boas«, ein reich illustriertes und vorzüglich aufbereitetes Werk aus dem Jahre 1958, ist bis ein vielgefragter, aber kaum mehr zu bekommender Klassiker zu diesem Thema. mehr dazu

    Regulärer Preis: 39,80 €

    23,80 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • John Storey, Martha Storey

    Die tätige Landlust

    Viel Landlust auf der Intensivstation Nüchtern betrachtet genießen heutige Stadtmenschen hinsichtlich ihrer elementaren Lebensbedürfnisse den gleichen Komfort wie Patienten auf der Intensivstation. Beide werden von brummenden technischen Apparaturen über vielerlei Kanäle mit den lebensnotwendigen Stoffen, Wässern und Nährsalzen rundumversorgt. Die Kanäle des Stadtbewohners sind als Pipelines, Gas- und Stromleitungen, Just-in-time- und Tiefkühlketten freilich weltumspannend, kreuzen explosive Weltregionen, schlängeln sich durch gewitterschwüle Großmachtinteressensphären, und die Ergiebigkeit der Quellen, aus denen sie sich speisen, ist über Zweifel keineswegs erhaben... mehr dazu

    Regulärer Preis: 39,80 €

    23,80 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Hermann Goethe, Rudolf Goethe

    Atlas Traubensorten

    Ein Glanzstück der Rebsortenkunde und der botanischen Illustrationskunst. Der zwischen 1874 und 1876 herausgegebene „Atlas" der Brüder Goethe ist ein weinbauhistorisches Dokument von höchstem Rang und noch heute ein bedeutendes sortenkundliches Werk, das dem modernen Qualitätsweinbau entscheidende Impulse gab. Für Fachleute wie für Weinfreunde gleichermaßen interessant sind die präzisen botanischen und vinologischen Beschreibungen von 27 Rebsorten - von Burgunder bis Zierfandler - und die Angabe der zahlreichen Synonyme, vor allem aber die wunderbaren Farbtafeln, die in ihrer Schönheit und der Herausarbeitung der sortentypischen Merkmale unerreicht geblieben sind. mehr dazu

    Regulärer Preis: 24,95 €

    16,50 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Merck's Warenlexikon für Handel, Industrie und Gewerbe

    Beschreibung der im Handel vorkommenden Natur- und Kunsterzeugnisse unter besonderer Brücksichtigung der chemisch-technischen und anderer Fabrikate, der Drogen- und Farbwaren, der Kolonialwaren... mehr dazu
    22,00 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikel 1 auf 10 von 45 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5