Theodor Storm

Werke in zwei Bänden

Als Lyriker ist er, das mindeste zu sagen, unter den drei, vier Besten, die nach Goethe kommen“, schrieb Fontane über Storm. Dessen Lyrik zeichnet sich durch eine ganz und gar ungekünstelte, natürliche, wundervoll fließende Sprache aus, die den jeweiligen Gegenständen auf schönste Weise entspricht und zum Auswendiglernen geradezu einlädt.

Band I: Gedichte, Märchen, Spukgeschichten
und Novellen.

Band II: Novellen, Zerstreute Kapitel.
Leinen mit Schutzumschlag
Fadenheftung
2083 Seiten
ISBN: 978-3-937801-09-4

Verfügbarkeit: vergriffen

Unverbindlich vorbestellen

24,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Der ganze Theodor Storm. Zwei Bände für durchwachte Nächte.

„Als Lyriker ist er, das mindeste zu sagen, unter den drei, vier Besten, die nach Goethe kommen“, schrieb Fontane über Storm. Dessen Lyrik zeichnet sich durch eine ganz und gar ungekünstelte, natürliche, wundervoll fließende Sprache aus, die den jeweiligen Gegenständen auf schönste Weise entspricht und zum Auswendiglernen geradezu einlädt.

Und seine Novellen haben in der deutschsprachigen Literatur kaum ihresgleichen: Ihre „Architektur“ – zumeist als Rahmenerzählung gebaut –, der Spannungsbogen, die psychologisch fein- und tiefsinnige Personencharakteristik und die oft faszinierenden Lösungen ziehen jeden Leser in ihren Bann, und wenn auch die Handlungen zumeist in der engeren Heimat Storms, im Nordfriesischen, spielen, haben sie so gar nichts Provinzielles an sich, sondern behandeln große menschliche Schicksale im Kleinen.

„Er ist ein Meister, er bleibt“, befand auch Thomas Mann. Unsere Ausgabe würdigt Storms Werk nicht zuletzt durch eine unprätentiöse, gleichwohl hochwertige und ästhetisch anspruchsvolle Gewandung. Und dies alles zum Preis zweier Taschenbücher.