Neu

Harald Weyel

Die Verdammten Europas

Bemerkungen zur deutschen Lage
Mit einem Geleitwort von Max Otte

Der Niedergang Deutschlands begann wann? Die Mutigeren unter uns würden sagen, 1945. Die ganz Kecken, 1990 (da damals ein bei aller Kasernierung gewachsener und von seinem Volk mit findigem Eigensinn versehener deutscher Staat ausgelöscht wurde). Doch Harald Weyel, Sohn eines schwarzen GIs, Ökonom und AfD-Politiker, wirft den weitesten Stein in Richtung Ziel und erkennt: Alles begann schon 1919 mit dem Versailler Vertrag. Nicht nur, was das verlorene Kaiserreich betrifft, also den letzten souveränen, weil der anglo-ökonomischen Gleichschaltung sich widersetzenden deutschen Staat, sondern bezogen auf Gesamteuropa – und das bis ins Corona-Heute hinein. Um zu erkennen, welche Dämme aktuell brechen und warum gerade Deutschland, von den früheren Besiegern auf den „Pfad der Tugend“ geschickt, im EU-Europa eine besonders vergiftete Rolle spielt, muß man weit zurückblicken. Dieses konzise und rigorose Büchlein bietet die passende Sehhilfe.
132 Seiten, gebunden

Sofort lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

ISBN: 978-3-948075-25-5
8,50 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Der Zauber des Eigenen Neu

Der Zauber des Eigenen

36,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Finis Germania

Finis Germania

8,50 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten