NeuVerkauf

Maron, Bernig, Tellkamp

Reihe Exil: 3 Bände im Paket

Band 1: «Krumme Gestalten, vom Wind gebissen» - Essays aus drei Jahrzehnten von Monika Maron

Band 2: «An der Allerweltsecke» - Essays von Jörg Bernig

Band 3: «Das Atelier» von Uwe Tellkamp
Verlag: Edition Buchhaus Loschwitz
ISBN: p720025

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: verfügbar

Regulärer Preis: 53,00 €

49,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Details

Band 1: Krumme Gestalten, vom Wind gebissen.

Krumme Gestalten, vom Wind gebissen, erkennt ein Essay von Monika Maron in den Wolkengebilden am vorpommerschen Himmel und den Leuchten darunter, jedweder Obrigkeit gegenüber stets mißtrauisch. Das ist alles andere als abfällig gesprochen, denn Marons Blick auf die Erscheinungen des Lebens bleibt stets unbestechlich, aber teilnehmend: Aus persönlicher Warte beobachtet und bedenkt sie in ihren Essays aus den letzten dreißig Jahren unsere Lage als Geschöpfe dieser Welt in vielerlei Facetten, und es wird dabei sichtbar, was uns alle betrifft. Die Spannweite ihrer Betrachtungen reicht von der Frage danach, was in Worten sagbar ist, über das Verhältnis von Mensch und Hund bis hin zu wenig ersprießlichen Erfahrungen wie dem unausweichlichen Altern oder der unerfreulichen Lektüre der heutigen Medien, die gelegentlich in galliges Gelächter münden mögen. Beißender Wind kann aus allen Richtungen kommen - mag dies einen auch krümmen, sehen wir in Monika Marons Essays, daß man sich davon nicht verbiegen lassen muß.

Band 2: An der Allerweltsecke.

«So'ne Geschichten» sind das, die uns der Lyriker und Romancier Jörg Bernig in seinen Essays erzählt. Ihn führen Streifzüge auf den Balkan uns ins östliche Mitteleuropa, in Zonen der Verwerfungen und Brüche, die Bernig als zerfurchte, doch damit eben auch fruchtbare Äcker kenntlich macht: Aus ihnen wuchs und wächst, bei allem Streit, die kulturelle Vielfalt Europas. Sei es beim Besuch der serbischen Hauptstadt Belgrad, bei der Fahrt durch Bosnien und Herzegowina, beim Gang auf den schlesischen Zobtenberg oder mit Blick aufs böhmische Isergebirge: Bernig gelingt es, aus den Landschaften heraus Geschichte und Zusammenhänge anschaulich zu entwickeln und dies mit einer grundlegenden Reflexion zu verknüpfen. Damit sind seine Essays Versuche im besten Sinn - aus dem Versuch, ein europäisches Erbe kritisch zu wägen, entsteht so die Versuchung, sich dem grassierenden Geschwätz zu entziehen und die eigenen Grundlagen selbst zu bedenken.

Band 3: Das Atelier.

Bilder mit Worten malen - man könnte meinen, dies geschähe, liest man Tellkamps Texte. «Das Atelier» gewährt faszinierende Einblicke in die Bilder und Welt der sächsischen Kunstszene, insbesondere in Dresden. Dies geschieht hier freilich nicht in der Form eines Reports oder schieren Abbilds, sondern als Dichtung und Wahrheit: auf irisierende Weise stehts auch das Ganze bedenkend. Im trunken wuchernden Gespräch entsteht eine ganze Welt vor unseren Augen, in der sächsischer Wein eine wichtige Rolle spielt, eine Luftpistole in einer pittoresken Nebenrolle zu sehen ist, eine Welt voll lebendiger Leute, in der Bücher von ebenso großer Bedeutung sind wie Bilder und Skulpturen. Freilich führt uns Tellkamps erlebnisreicher Essay am Ende auch die Bedrohung der Kunst vor Augen, wenn sie und der Künstler in die Mühlen der Politik und der Ideologen geraten...

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Krumme Gestalten, vom Wind gebissen

Krumme Gestalten, vom Wind gebissen

17,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Das Atelier

Das Atelier

17,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
An der Allerweltsecke

An der Allerweltsecke

19,00 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten