Paket Antifeminismus

Michail A. Xenos: Medusa schenkt man keine Rosen. Eine untypische Einstimmung in das „Jahrhundert der Frau“
Die Streitschrift fordert die Abkehr vom „politisch korrekten“ Kavaliersgebaren gegenüber feministischen Begehrlichkeiten und den Griff zu jener Waffe, der scharfen Analyse, welche Wesen und Folgen dieser Bewegung schonungslos offenlegt.


Rainer Paris: Gender, Liebe & Macht. Vier Einspruche
Nichts erhöht das Aggressionsniveau einer Gesellschaft mehr als die Vergiftung der Geschlechterverhältnisse. „Gender“ ist ein solches Gift. Essay über ein Syndrom und was es im Machtgefüge des gesellschaftlichen Alltags anrichten kann.


Gerhard Amendt: Frauenquoten – Quotenfrauen
Quoten verbiegen Realitäten, fördern Mittelmaß und hindern Frauen daran, sich auf dem Wege nachvollziehbarer Leistungen ihren Platz in der Gesellschaft im Wettbewerb mit Männern selbst zu suchen.


Volker Zastrow: Gender - Politische Geschlechtsumwandlung
Was „Gender Mainstreaming“ bedeutet, können oder wollen selbst Leute nicht vernünftig erklären, die es wissen müßten. Das hat wohl Methode. Denn die Gender-Theorie ist eine sozialrevolutionäre Ideologie, die darauf zielt, die Geschlechterrollen zu zerstören – weil sie diese Rollen für künstlich, also beliebig formbar hält.


Helen Smith: Männerstreik
Die „Mannosphäre“ boomt. Unter den vielen Interessengruppen, die sich für die Anliegen von Männern einsetzen, ist die MGTOW-Bewegung („Men Going Their Own Way“) eine der gewichtigsten. Vor allem in den USA, zunehmend aber auch bei uns. Eine echte Grundlagenschrift, ja geradezu ein Evangelium für die Bewegung ist Helen Smiths folgenreiches Werk Männerstreik, das nun in deutscher Erstausgabe erschienen ist.

Sofort lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

ISBN: p720001

Regulärer Preis: 75,70 €

30,00 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten