Swipe to the left

Unsere Autoren zu Themen der Zeit (II):

Unsere Autoren zu Themen der Zeit (II):
Manu Scriptum 28. Juli 2016

H. L. Mencken zu: »Demokratische Kriege«

»Kriege werden heute damit begonnen, daß man einen Pöbelhaufen in Panik versetzt; sie enden, wenn seine grimmigste Wut verraucht ist. Alle Kriege der Christenheit sind jetzt widerlich und herabwürdigend; ihre Leitung ist aus den Händen des Adels und Rittertums in die Hände von Pöbelaufwieglern, Geldmaklern und Scheußlichkeitserfindern übergegangen. Um sich dem Kriege in so großherziger Weise zu weihen, wie es Prinz Eugen, Marlborough und der Alte Dessauer zu tun wußten, ist man zur Zeit genötigt, unter die Barbaren zu gehen«.

H. L. Mencken, Kulturkritische Schriften 1918-1926