Alexander Glück

1 Artikel

pro Seite

  • Alexander Glück

    ADHS

    Ein neues Gespenst geht um im Lande, ein Gespenst namens ADHS. Was früher als ganz normal galt – nämlich aufgeweckte, kraftvolle, lebensmutige Kinder –, wird heute mit allen erdenklichen Mitteln als Krankheit »kultiviert«, um sie hernach mit gigantischem Aufwand und oft mehr als zweifelhaften Methoden zu bekämpfen.

    Dieses Buch versucht sich nicht an einer weiteren Erklärung von ADHS, sondern fragt nach den Hintergründen dieser verhängnisvollen Entwicklung. Sie liegen zum einen in den Interessen von Gruppen, die an der Behandlung einer allzu leicht diagnostizierten Erkrankung prächtig verdienen, aber auch in einer Sicht auf das Kind, die es zu einer Projektionsfläche der Wünsche anderer deformiert.

    Der Autor will den Eltern Sicherheit vermitteln, allem vorschnellen ADHS-Getöse mit gehöriger Skepsis und Gelassenheit zu begegnen, und sie ermutigen, sich mit ihrem eigenen Verhalten kritisch auseinanderzusetzen und ihren Kindern all jene Entfaltungsräume zu schaffen, die für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung unerläßlich sind. mehr dazu
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

1 Artikel

pro Seite