Rudolf Brandner

RUDOLF BRANDNER (Jg. 1955), Philosoph. Studium der Philosophie, Psychologie und Indologie in Freiburg, Paris-Sorbonne und Heidelberg. Promotion (1988) zur Grundlegung wesenslogischen Seinsverständnisses (Aristoteles), Habilitationsarbeit (1993) zur Geschichtlichkeit menschlichen Seinsverständnisses (Heidegger). 1985 - 1999 neben umfassender Lehrtätigkeit im deutschsprachigen Bereich zahlreiche Gastpro¬fessuren in Frankreich, Italien und Indien. Seit 2000 Rückzug von aller akademischen Lehrtätigkeit in die philosophische Grundlagenforschung. Einige Hauptveröffentlichungen: Untersuchungen zu Grundlegung und Ausbildung menschlichen Weltverhältnisses (2 Bde.): Band I: Was ist Religion? (Würzburg 2002); Band II: Aletheia und Moksha. Zur Differenz griechischen und indischen Denkens (Würzburg 2004); Ereignis «Mensch». Die Phänomenologie des Menschseins (Würzburg 2014).

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite