Die Ethik der Geldproduktion

Jörg Guido Hülsmann

Die Ethik der Geldproduktion

Aus dem Englischen von Robert Grözinger

Unsere modernen Währungssysteme wurden geschaffen, um Krisen zu bekämpfen und Wohlstand zu sichern. Aber die Finanzmärkte brechen immer wieder ein; es herrscht fortwährend Alarmstimmung. Liegt hier ein Fehler im System?

Wir sind es nicht gewohnt, die Geldproduktion als eine Industrie wie jede andere zu betrachten, aber Jörg Guido Hülsmann zeigt, daß sie mit den üblichen Mitteln der Ökonomie und der rationalen Ethik untersucht werden kann. Er beschreibt die sozialen, kulturellen und spirituellen Folgen dauerhafter Inflation und erklärt die Funktionsweise von nationalen und internationalen Währungssystemen.

Jörg Guido Hülsmann argumentiert, u.a. auf der Grundlage der christlichen Morallehre, daß die heutigen Formen der Geldproduktion ökonomisch und ethisch anfechtbar sind. Unser Währungssystem erzeugt ungerechte Einkommen, vernichtet Wohlstand, zerrüttet die moralischen Grundlagen der Gesellschaft und führt letzten Endes zu Hyperinflation oder Totalitarismus.
Leinen mit Schutzumschlag.
278 Seiten
12,5 x 19,5 cm
ISBN: 978-3-937801-19-3

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

24,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei

Sie könnten auch an folgenden Büchern interessiert sein

Marktwirtschaft ist nicht genug

Marktwirtschaft ist nicht genug

24,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Das Ende des Wachstums. Alte Konzepte - neue Realitäten

Das Ende des Wachstums. Alte Konzepte - neue Realitäten

24,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Jenseits des Scheitelpunkts

Jenseits des Scheitelpunkts

19,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei