Bernhard Lassahn

geboren 1951 in Coswig an der Elbe, ist Schriftsteller und Liedermacher. Seit der Geburt seiner Tochter vor 25 Jahren schreibt er auch Kinderbücher und Geschichten von »Käpt'n Blaubär« für Die Sendung mit der Maus. Lassahn hat u.a. Germanistik und Kulturwissenschaften in Marburg und Tübingen studiert. Schon damals schrieb er Lieder wie »Der letzte Cowboy kommt aus Gütersloh« für Thommie Bayer. Von Lassahn gibt es zahlreiche Ton- und Buchveröffentlichungen für Kinder und Erwachsene. Robert Gernhardt nannte ihn den »Neuen Milden«. Im Jahre 1981 erschien sein erster Roman Land mit lila Kühen, 1999 das Kinderbuch Der Schatz der Bananenbieger, 2000 der Tatsachenroman Auf dem schwarzen Schiff. Über dieses Buch schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung: »Als politische Parabel über die Dialektik der Befreiung ist Lassahn ein großer Wurf gelungen, eine Animal Farm der Sponti-Generation.« Im Jahre 2001 erschien Lassahns Prosaband Die Schönheit der Frauen. Die Anerkennung blieb nicht aus: Bereits 1982 erhielt Lassahn den ersten Kabarettpreis »Salzburger Stier« und 1985 den Literaturförderpreis der Stadt Hamburg. Er war mehrfach Stadtschreiber und ist ein gern gesehener Gast deutscher Lesebühnen sowie der Goethe-Institute in aller Welt.

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite