Die Liebe in Zeiten der Lückenpresse

Michael Klonovsky

Die Liebe in Zeiten der Lückenpresse

Reaktionäres vom Tage. Acta diurna 2015

»Wir schaffen das« war ursprünglich der Ausruf Michael Klonovskys beim Anblick seines ersten Käsewagens in einem französischen Restaurant. Seitdem hat sein caesarischer Ausruf es weit gebracht. So weit, dass der Urheber sich mittlerweile an sein Leben im Sozialismus erinnert fühlt: »2015 ist das DDR-ähnlichste Jahr meiner seit 1990 gesamtdeutsch-bundesrepublikanischen Existenz«, schreibt Klonovsky in seinem neuen Band der Acta diurna. Das Jahr der Bereicherung markiert die Teilung des Landes in einen guten, hellen, aufgeklärten, ewigmorgigen und in einen angeblich dunklen, dumpfen, gefährlichen, ewiggestrigen Teil, einstimmig verkündet und verstärkt durch die Medienschaffenden der zweiten Deutschen Demokratischen Republik. Mit seinem heiteren Scharfsinn protokolliert Klonovsky die Umformung Deutschlands in eine sozialistische Demokratur mit halbwegs levantinischem Antlitz.

»Klonovsky enttäuscht am laufenden Band seine Feinde und belohnt seine Leser.« (Alexander Wendt)
Lesen Sie hier die ganze Rezension von Alexander Wendt bei der Achse des Guten.

flexibler Einband, Leseband
400 Seiten
ISBN: 978-3-944872-28-5-m

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

24,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei

* Notwendige Felder

Sie könnten auch an folgenden Büchern interessiert sein

Kulturkritische Schriften 1918-1926

Kulturkritische Schriften 1918-1926

19,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Bitte nach Ihnen

Bitte nach Ihnen

Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Autobiographisches 1930-1948

Autobiographisches 1930-1948

19,80 €
Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei
Jargon der Weltoffenheit

Jargon der Weltoffenheit

Inkl. 7% MwSt., versandkostenfrei